Speiseplan Ihrer Filiale:
< Vorheriger Artikel 06.08.2018

Brand in Calw - der Verkauf geht weiter!

Unser Verkaufswagen steht in der Lederstraße in Calw, direkt gegenüber von unserem Stammhaus. Öffnungszeiten wie im Ladengechäft.


Am Samstagabend ist gegen 20 Uhr in einem der Obergeschosse in unserem Stammhaus in Calw in der Lederstraße ein Feuer ausgebrochen. Nachbarn und Passanten entdeckten das Feuer und alarmierten sofort die Feuerwehr, sodass diese kurze Zeit später zusammen mit dem DRK und der Polizei am Ort des Geschehens eintrafen. Zunächst war noch unklar, ob sich Personen im Haus aufhielten. Daher durchsuchte die Feuerwehr das komplette Haus mehrfach ab und konnte einige Zeit später Entwarnung geben. 

Zum Glück ist niemanden etwas passiert. Der Verkauf geht heut gleich im Verkaufswagen, zu den üblichen Öffnungszeiten weiter. 

Zwei der drei dort wohnenden Familien befanden sich zum Zeitpunkt des Brandausbruchs im Urlaub. Die andere Familie wurde aus dem Haus evakuiert. Des Weiteren befand sich ein Lehrling im Haus, der dort ein Zimmer hat. Dieser war jedoch zum Zeitpunkt des Brandes in der Innenstadt. Verletzt wurde bei dem Brand zum Glück niemand. 

Wann und wo das Feuer ausgebrochen ist, ist derzeit noch unklar und wird untersucht. Genauso ist die Schadenshöhe zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht abschätzbar. Die Löscharbeiten dauerten bis in die frühen Morgenstunden. 

Am Sonntagmorgen ging es dann für uns und unser Team weiter. Zahlreiche Hilfsangebote kamen hierfür vor allem von der Familie, Freunden und Bekannten. Die gesamten Fleisch- und Wurstwaren wurden entsorgt und das Gebäude im unteren Stock gereinigt, sodass der Betrieb möglichst schnell wieder weiter gehen kann.

Der Verkauf geht weiter: 
Aus diesem Grund wurde ganz schnell einen Verkaufswagen, der mit frischer Ware aus Althengstett bestückt wurde, organisiert. Somit kann der Betrieb heute wieder weiter gehen. Der Verkaufswagen befindet sich gegenüber vom Stammhaus in der Lederstraße. 

Und nun ein ganz herzliches Dankeschön:
Ein ganz herzliches Dankeschön geht vor allem an die Feuerwehr für ihre professionelle und strukturierte Arbeit. Ein weiterer Dank geht an das Deutsche Rote Kreuz, die Polizei, die ENBW, ENCW und alle anderen Helfer. Alles lief Hand in Hand und war sehr gut organisiert. Ein besonderer Dank gilt auch den Nachbarn für ihr Verständnis und ihre Unterstützung – insbesondere der Familie Syring. Einen weiteren besonderen Dank gilt Herrn Oberbürgermeister Ralf Eggert, der gleich nach der Alarmierung vor Ort war und uns am Samstagabend und am Sonntag nach besten Kräften unterstützte. Danke auch an alle zahlreichen anderen Helfer, insbesondere unser Mitarbeiter, Familie und Freunde für ihre Unterstützung. Eine große Anteilnahme kam auch aus der Bevölkerung und viele fragten uns, wie sie uns helfen könnten. 

Die meiste Unterstützung würden wir auf jeden Fall erfahren, wenn sie weiterhin unsere Kunden bleiben und uns die Treue halten und uns in dieser schwierigen Zeit mit ihren Einkäufen unterstützen!

Wir werden gestärkt aus diesem Ereignis herausgehen und hoffen sehr, dass es bald wieder in normalen Umständen weitergehen kann.