Speiseplan Ihrer Filiale:

Ihre Metzgerei Blum - eine feine Geschichte seit 1954

1954 - 1970

Am 04. Oktober 1954 wurde die Metzgerei Blum von Friedel und Karl Blum unter schwierigen Bedingungen gegründet. 

Der erste Standort war die gepachtete Wirtschaft mit Metzgerei "Grüner Baum" in Heidenheim. 
Im Oktober 1957 verschlug es das Ehepaar Blum nach Calw, wo sie den Gasthof Bären mit Metzgerei übernahmen. Auch hier war der Start sehr beschwerlich, doch Fleiß und Fachkönnen brachten sehr schnell den gewünschten Erfolg. Eigene Schlachtung, handwerkliche Produktion, Qualität und Frische waren schon damals die Philosophie unseres Handelns und Tuns. 
Im Jahr 1962 kam ein weiteres Geschäft in Schorndorf hinzu. Fünf Jahre später konnten die Firmengründer schließlich die bisher gepachtete Immobilie in Calw kaufen, welche bis heute das Stammhaus der Metzgerei Blum ist.

Auch das Geschäftshaus in Schorndorf konnte dann gekauft werden und 1969 grundlegend umgebaut werden.

1972 bis 1986

Im Jahr 1972 wurde das Stammhaus in Calw grundleged umgebaut. Aufgrund der gutlaufenden Geschäfte entschloss man sich, den Gastbetrieb deutlich einzuschränken und nur noch eine Vesperstube zu betreiben und sich verstärkt auf die Metzgerei zu konzentrieren. Ein neues Ladengeschäft und modernere und vergrößerte Produktionsräume sowie eine Vesperstube waren entstanden. Alten Calwern noch gut bekannt, wurde die Vesperstube viele Jahre von Oma Maria Eberhardt (Mutter von Firmengründerin Friedel Blum) betreut.

In der Zeit des Umbaus und einige Jahre danach wurde am Hermann-Hesse-Platz in Calw, im jetzigen Gasthaus Rössle, ebenfalls eine Metzgereifiliale betrieben.

1987 - 1993

Am 01. Juli 1987 ging die 2. Generation mit Ilse und Gerhard Blum an den Start. Im September des gleichen Jahres erfolgte der zweite tiefgreifende Umbau des Ladengeschäftes in Calw. Die Vesperstube wurde zum Ladenlokal hinzugenommen und es entstand der 1. Kombiladen im Kreis Calw mit einer Metzgerei und einer Bäckerei.

Aufgrund der großen Nachfrage nach schwäbisch-ländischen Fleisch- und Wurstwaren vom Metzger Blum wurde ein Teil der Produktion in den Schlachthof in Calw verlagert.

1994 bis 2007

Da die Produktionsräume in Calw viel zu klein wurden, erfolgte im August 1994  der Spatenstich für den Bau einer neuen Produktion in Althengstett. Bereits im September 1995 konnte die moderne Produktionsstätte in Betrieb genommen werden.

Mit dem Bezug der neuen Produktionsstätte eröffneten sich auch weitere Möglichkeiten für die geschäftliche Entwicklung und man begann mit der Belieferung des Großhandels, insbesondere an Kollegenbetriebe.

Über die Jahre kamen weitere Fachgeschäfte hinzu, unter anderem in Weissach (1992), Effringen (1997), Stuttgart-Giebel (1998), Leonberg (1998), Kaufland Calw (1999), Kaufland Zimmern (2004), Kaufland Freudenstadt (2005), Gärtringen (2006) und Holzgerlingen (2008). Seit 1989 sind wir auf dem Wochenmarkt in Weil der Stadt mit unserem Verkaufswagen vertreten.

Im Jahr 2003 erfolgte ein weiterer grundlegender Umbau des Ladengeschäftes in Calw und gleichzeitig auch ein weiterer Ausbau der Produktion in Althengstett.
2004 feierten wir in unserem neuen Laden in Calw unser 50-jähriges Bestehen.

 

2008 bis 2012

In den Folgejahren wurden auch die Fachgeschäfte immer wieder modernisiert. Der Produktionsbetrieb in Althengstett erhielt im Jahr 2009 die EU-Zulassung.

Seit vielen Jahren nehmen wir als Aussteller an der Süffa, der Leitmesse unseres Handwerks in Stuttgart teil, wo wir seit 2011 auch die Bewirtung der Gäste auf der Süffa übernehmen. 

2008 wurde unsere Schinkenwurst als "Beste Schinkenwurst im Land" auf der SÜFFA ausgezeichnet.

In den Jahren 2009 und 2010 erhielten wir den "DLG Preis der Besten in Silber". 

Eine weitere große Ehre für uns war die Auszeichnung mit dem "Glanzlicht der Wirtschaft" für Unternehmensethik im Handwerk. Im Jahr 2012 erhielten wir den "Calwer Löwen" verliehen - ein Preis des Calwer Gewerbevereins für Engagement und Regionalität, sowie den "DLG-Preis der Besten in Gold".